Zum Inhalt springen

Wanderherz Beiträge

35 Tage in Italien

In diesem Augenblick befinde ich mich noch immer in Italien, um etwas genauer zu sein, in der Nähe von Palermo. Sferracavallo, ein Ort voller Erinnerungen aus meiner Kindheit. Hier hat sozusagen alles erst so richtig begonnen, denn als ich zum ersten Mal nach Italien kam, war ich hier in Sferracavallo.   Vor 13 Jahren lernte ich meine italienischen Großeltern endlich persönlich kennen, sah zum ersten mal Palmen, die ich für riesige…

Einen Kommentar hinterlassen

4 Dinge, die ich aufgeben möchte

Bald beginnt meine Reise, was bedeutet, dass ich mich von meinem gewohnten Umfeld entferne, Städte und Länder entdecke, die ich bisher noch nicht besucht habe, auf neue Personen treffe und das eine oder andere Mal aus meiner Komfortzone treten muss.  Genau davor möchte ich mich nicht fürchten, denn ich werde sicherlich neben einigen schlechten ganz besonders viele schöne Erfahrungen im Ausland sammeln. Angst vor Veränderungen haben Momentan befindet sich zwischen…

Einen Kommentar hinterlassen

Wohin soll die Reise gehen?

In etwa einem Monat startet mein Auslandsjahr, welches ich schon seit Jahren erwartet habe. Trotzdem schon lange fest stand, dass ich nicht sofort studieren würde, wusste ich bis vor wenige Wochen nicht wirklich, wohin es letztendlich gehen wird. Mir war bisher auch noch nicht hundertprozentig bewusst, was genau ich von diesem Jahr erwarte und was ich mir vornehmen würde. Nun habe ich mein Busticket gebucht. Wann geht’s los und wohin…

Einen Kommentar hinterlassen

Ich bin (nur) 18.

Irgendwo zwischen Abitur und Studium. Zwischen Kind und Erwachsen. Das beschreibt meinen momentanen Zustand ungefähr, denn ich befinde mich nicht auf einer sicheren Ebene, sondern greife praktisch nach der nächsten Leitersprosse. Die Abiturprüfungen sind bestanden, doch trotzdem gibt es gerade sehr viel in meinem Leben, das ich in Frage stelle. Freundschaften, Gewohnheiten, vor allem aber mich selbst. In meinem Kopf herrscht momentan ein enormes Chaos und zugegebenermaßen verunsichert mich diese…

Einen Kommentar hinterlassen

Die drei großen A…

In den letzten Wochen sind eine ganze Menge an wichtigen Ereignissen auf mich zu gekommen. Angefangen hat alles mit meinem Abiball, gefolgt von der Abschlussfahrt in Kroatien und dem Naeherrücken meines Auslandsjahres. Diese Ereignisse waren gefüllt mit wundervollen Momenten, die ich nie vergessen möchte. Am 1. Juli fand mein langersehnter Abiball statt, vor dem ich mich gelegentlich etwas gefürchtet, doch im Großen und Ganzen sehr viel mehr gefreut habe. Meine…

Einen Kommentar hinterlassen

Nichts für die Ewigkeit

Mir fällt es überhaupt nicht schwer neue Leute kennenzulernen und mich an deren Gesellschaft zu gewöhnen, doch der Abschied tut mir immer wieder sehr weh. Manchmal trifft man „Seelenverwandte“ auf Reisen oder Veranstaltungen, erlebt unvergessliche Momente, doch sieht sich danach möglicherweise nie wieder. Gerade in Berlin sind viele Touristen, Erasmusstudierende oder Leute, wie ich, die nur noch für einen gewissen Zeitraum dort leben. Dadurch ist ein Ende für Freundschaften und…

Einen Kommentar hinterlassen

Einmal um die Welt, bitte!

Die letzten Wochen waren sehr aufregend für mich, da ich eine Menge unterwegs war. Kaum waren alle Prüfungen bestanden, hatte ich vieles zu planen, da ich im Oktober mein Auslandsjahr anfangen werde. Zuvor habe ich das ziemlich vor mir hergeschoben, was mehrere Gründe hatte. Die Angst, die Prüfungen nicht zu bestehen, welche sich jedoch in Grenzen hielt, da ich immer eine gute Schülerin war. Die mangelnde Zeit und Kraft, sowie…

Einen Kommentar hinterlassen

Willkommen im Hotel Valentino

Womit fange ich am besten an? Die letzten fünf Tage waren wohl eine der schönsten meines Lebens. Meine Oma und ich sind nach Rom gereist, womit wir uns einen langjährigen Traum erfüllt haben. Die Idee der Reise nach Rom kam vor etwa zehn Jahren auf, da wir beide noch nicht dort waren, obwohl ich schon sehr viele Städte Italiens gesehen habe. Unsere Reise begann schon abenteuerlich, als wir realierten, dass…

Einen Kommentar hinterlassen

Positives Körperbild

Am Anfang des Jahres habe ich mir eine Kamera gekauft, da ich das Fotografieren mehr und mehr für mich entdeckt habe. Hinter der Kamera ist es nicht wichtig, wie man aussieht, denn alles wichtige spielt sich vor der Kamera ab. Ich gebe als Fotografin dann einige Anweisungen und muss dann im richtigen Moment auf den Auslöser drücken. Einige wenige Male bin ich mit Freunden unterwegs, die mir die Kamera aus…

Einen Kommentar hinterlassen

Sprache verbindet!

Nun bin ich mit der Schule fertig und ich bin mehr, als erleichtert. Dennoch konnte man einige Vorteile aus der Schule ziehen, die vielleicht erst später offensichtlich werden. Nicht jeder ist sprachbegeistert, dennoch musste man der Pflicht nachgehen mindestens eine Fremdsprache zu erlernen. Natürlich gibt es einige Schüler, die das eher als lästig empfunden haben. Ich habe zwölf Jahre lang Englischunterricht gehabt, wobei ich immer wieder verschiedene Lehrer hatte, die…

Einen Kommentar hinterlassen