Zum Inhalt springen

Es sind nur Haare!

,,Wenn ich selbstbewusster geworden bin, schneide ich mir die Haare kurz!“
Aussagen, Einstellungen oder wohl eher Einschränkungen, die genau das auch tun: uns einschränken! Sie verhindern, dass wir das tun worauf wir gerade Lust haben. Man stellt Bedingungen auf, die erst erfüllt sein müssen, damit wir uns etwas trauen. In diesem Fall habe ich mir selbst eine Bedingung gestellt, die ich vielleicht schon lange erfüllt habe. Im Gegensatz zur sechsten Klasse bin ich um einiges selbstbewusster geworden und besitze mittlerweile ein recht gesundes Selbstbewusstsein. Es ist also ziemlich schwer einzuschätzen, wann genau ich diese Bedingung meiner Meinung nach ausreichend erfüllt habe, so dass ich mir meine langen Haare abschneiden lasse. Meine langen lockigen Haare, für die zum Beispiel meine Mutter mich seit Jahren beneidet. Für die ich recht oft Komplimente bekomme, aber mir dennoch nicht besonders gefallen. Auch wenn andere sagen, dass sie schön sind, müssen sie mir gefallen. ICH muss mich wohlfühlen und alles andere ist egal!

Meine beste Freundin hat mir meine Entscheidung ganz leicht gemacht, in dem sie mich davon überzeugt hat, dass nicht nach dem Abi, Studium oder mit 80 der richtige Zeitpunkt ist, sondern jetzt. ,,Es sind nur Haare!“ Das waren die magischen Worte, welche nicht nur mein Aussehen verändert haben. Auch meine innere Einstellung hat sich gewandelt, denn ich stelle mir selbst nur noch selten solche Voraussetzungen. Warum auf später warten, wenn doch der richtig Zeitpunkt genau jetzt ist? Auf diese Frage habe ich keine intelligente Antwort gefunden, also habe ich meine Haare abschneiden lassen. Im Oktober waren sie nicht ganz schulterlang und ich habe meine Entscheidung nicht bereut. Zwar musste ich mir ganz viel Geheule von Mama anhören, aber das war es mir trotzdem wert. Im Endeffekt sind es nicht meine Haare, die meine Persönlichkeit bestimmen oder darüber entscheiden, wie schön oder hässlich ich bin. Nun bin ich um einiges zufriedener und strahle das auch aus.

Es sind nur Haare! So’ne Art neues Mantra von mir, welches mir einen neuen Blick auf mich selbst verschafft hat. Diese Entscheidung hat mir gezeigt, dass es sich lohnt öfters mal aufs Bauchgefühl zu hören und wenn es gerade zu ,,Mach es!“ schreit, einfach die Augen zumachen und es durchziehen. Das ist ein unglaublich befreiendes Gefühl mal etwas gewagt zu haben, was man vielleicht schon sehr lange im Hinterkopf behalten hat. Man sollte sich selbst und andere nicht auf solche Kleinigkeiten beschränken, denn sie sind absolut unwichtig und sagen nichts über den Charakter aus.

Hast du auch schon mal eine Entscheidung vor dir hergeschoben, die du im Nachhinein nicht bereut hast? Lass es mich in den Kommentaren wissen!

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Kommentar verfassen